“Ich dachte darüber nach, wer bin ich und wer möchte ich sein.“

Projekt „Potentialentfaltung und psychosoziale Gesundheit“ – ein ganzheitlicher, kreativer Zugang an der HAK

Potentialentfaltung in einer 4. HAK-Klasse? Wie geht das? Mit einem langfristigen, nachhaltigen Projekt, das auf Vertrauen und Kreativität aufbaut! Unser Verein „Kugelmensch“ setzt auf ganzheitliches Lernen. Zutaten für die Umsetzung sind:

  • eine engagierte Direktorin, eine engagierte Professorin
  • Schüler und Schülerinnen, die bereit sind, sich auf Neues einzulassen
  • ein kreatives und professionelles Team: Mag. Monika Jurina/Mag. Lisa Zehner
  • Zeit – in unserem Fall: ein Schuljahr
  • sowie die finanzielle Absicherung (dank der Wiener Gesundheitsförderung).

Kreativ und kommunikativ begeben wir uns auf die Gefühlsebenen. Die SchülerInnen lernen, ihre Gefühle, auch Ärger und Wut, als Impulse für Veränderung wahrzunehmen und auszudrücken (z. B. durch Wutbilder, Konfliktlösungsrituale).

2baum

baumi

Beruflicher Wunschbaum

Mit Methoden aus dem Training und Coaching werden Stärken und Potentiale erfahrbar. Somit erhält der Selbstwert Aufwind und beflügelt das Selbstbewusstsein. Gruppenübungen und der rege Austausch über persönliche Themen, abseits vom Schulalltag, fördern Empathie und soziale Kompetenz, stärken die Klassengemeinschaft.

staerken2

staerken

Collage der Stärken

 

Gestalterische Übungen (z. B. beruflicher Wunschbaum) eröffnen einen erweiterten, emotionalen Zugang in Richtung Zukunft und Berufswunsch. Mit unserem Netzwerkpartner Christian Dungl, Schauspieler, trainieren die SchülerInnen sehr motiviert und mit viel Humor, ihren körpersprachlichen Ausdruck, u. a. auch für Bewerbungen.

 

Lassen wir abschließend die SchülerInnen selbst zu Wort kommen:

 „All jene Übungen die wir gemeinsam gemacht haben, fand ich persönlich sehr gut, da wir uns viel mehr um uns selber ‚kümmern’ mussten …“

„Mag sein, dass diese Unterrichtseinheiten zur Berufshilfe oder so gedacht waren, aber es hat geschafft, mir in anderen Dingen zu helfen.“

 

Text: Monika Jurina

 

 

Unterstützen Sie unseren Verein mit Ihrer Mitgliedschaft oder Spende

Sie unterstützen damit Changemanagement für LehrerInnen und SchülerInnen