Kommunikation

human-763156_1280michelangelo-71282_1280music-743967_1280

“Wir können nicht nicht kommunizieren.”, hat Paul Watzlawick, Kommunikationswissenschaftler und Psychotherapeut, sehr treffend formuliert.

Menschen sind soziale Wesen. Wir sind, wenn wir auf die Welt kommen, auf andere Menschen angewiesen, um überleben zu können. Bindung und Wachstum sind die ersten Erfahrungen, die wir auf unserem menschlichen Konto verbuchen. Die Bilanz, die wir in späteren Jahren ziehen, hängt sehr von unseren ersten Erfahrungen ab.

Kreative Prozesse befördern Emotionen an die Oberfläche, auch jene, die verborgen schlummern. Die Kommunikation ermöglicht es uns, diese Emotionen/Gefühle sowie Einstellungen, Haltungen, Wünsche, Träume, Erwartungen oder auch nur Sachverhalte u.v.m. in Worte zu fassen, mitzuteilen und zu reflektieren.

Die Kommunikationsmittel umfassen den verbalen und den nonverbalen Ausdruck:

Neben verbaler Sprache (Sprechen, Hören) und Schrift (Zeichen, Symbole) liefert vor allem die nonverbale Sprache wesentliche Hinweise auf unsere Befindlichkeit mittels:

  • Mimik
  • Stimme
  • Gestik
  • Haltung
  • Bewegung
  • Erscheinungsbild
  • Distanzzonen

Das Wissen um/über den Prozess der Kommunikation und die Übung des wirkungsvollen Einsatzes der individuellen Ausdrucksmöglichkeiten stärkt den Selbstwert und das Selbstbewusstsein.

Unser Workshop Bodylanguage 2 Punkt 0, gemeinsam mit dem Schauspieler Christian Dungl, vermittelt unterhaltsam, eine Basis der Körpersprache, die be-merkenswert ist!

 

Unterstützen Sie unseren Verein mit Ihrer Mitgliedschaft oder Spende

Sie unterstützen damit Changemanagement für LehrerInnen und SchülerInnen